test drive

Prüfstände für Fahrzeugsitze

Um das Verhalten und die Eigenschaften von Materialien unter verschiedenen Rahmenbedingungen zu prüfen und zu simulieren, entwickelt Pollux Prüfsysteme zur Einbringung von statischen und dynamischen Kräften. 

Je nach Aufgabenstellung können softwaregesteuert Linearbewegungen durchgeführt werden, die positions- und/oder kraftgeregelt sind. 

Im Sitzprüfstand  werden bspw. Autositze und Kopfstützen auf Ihre Belastbarkeit und Verformung getestet. Der Aktoren bringen positions- oder kraftgeregelt definierte Belastungen auf den Sitz. Präzise Kraftmesseinrichtungen erlauben die feinfühlige Krafteinbringung während Positionssensoren die Verformungen messen und überwachen.

Über eine speziell entwickelte Ablaufsteuerung werden komplexe Bewegungsfolgen verschiedener Liniearaktoren sequenziell aneinandergereiht.

Durch entwicklungsbegleitende Tests können frühzeitig Schwachstellen oder Qualitätsmängel im Produkt festgestellt und damit die Prozeßsicherheit erhöht werden.